Sparen 14

Winterthur musste sparen. Als Beitrag zum Sparen sponserte HNM eine Plattform, welche Sparaufträge sammelte und von Politikern bewerten liess. Insgesamt wurden Sparpotentiale von ca. CHF 1 Mio. realisiert.

Als sich im Frühjahr 2013 die massiven finanziellen Probleme der Stadt Winterthur abzeichneten, wollten wir als Internet Spezialisten einen Beitrag für eine finanziell gesundere Stadt leisten. Das Internet hat bereits mehrfach bewiesen, dass es als Instrument zur Nutzung der kollektiven Intelligenz eingesetzt werden kann.

Wir planten darum eine Internetplattform, auf der die Winterthurer Bevölkerung Sparideen machen konnte. Diese sollten von den anderen Besuchern der Plattform und von offiziellen Parteienvertretern bewertet werden.

Sämtliche grosse Parteien sagten zu, die Plattform zu unterstützen und der Landbote übernahm das Medien-Patronat.
Während vier Wochen im September reichte die Bevölkerung gegen 200 Vorschläge ein. Diese wurden über 900 Mal kommentiert und rund 5000 Mal bewertet.

Nicht alle der erfassten Ideen auf Sparen 14 waren neu. Aber Sparen 14 war am Durchbruch von einigen Ideen beteiligt und konnte so mithelfen, Sparpotentiale in der Höhe von CHF 1‘000‘000.- zu realisieren. Weitere Sparvorschläge von Sparen 14 sind noch nicht umgesetzt, wurden aber von Stadt- und Gemeinderäten aufgenommen und werden im Hintergrund weiter entwickelt.

Das Projekt ist nicht mehr online.

alle Projekte